Insektengiftallergie: Ursachen

Insektengiftallergie: Ursachen Bei einer Insektengiftallergie liegt eine Überreaktion des Immunsystems vor.

In Deutschland sind etwa vier von 100 Deutschen betroffen: Die Rede ist von der Insektengiftallergie. Bei Allergikern reagiert das Immunsystem zum Beispiel auf das Gift von Hummeln, Bienen oder Wespen mit einer übermässigen Abwehrreaktion – und das kann gefährlich werden.

Insekten, deren Gift zu allergischen Reaktionen führen kann

Die allergische Reaktion bei einer Insektengiftallergie wird durch bestimmte Stoffe im Gift von Insekten ausgelöst. Dazu zählen zum Beispiel Amine, Enzyme oder toxische Peptide.

Die häufigsten Auslöser einer Insektengiftallergie sind:

  • Bienen
  • Wespen

Seltener:

  • Hummeln
  • Hornissen
  • Ameisen
  • Mücken
  • Bremsen

Während manche Menschen nur auf bestimmte Insekten (bzw. den Stoff in deren Gift) allergisch reagieren, trifft es andere besonders hart: Wer beispielsweise eine Allergie gegenüber dem Stoff Phospholipase A hat, der muss sich vor Bienen, Wespen, Hornissen und Hummeln in Acht nehmen.

Insektengiftallergie: Was im Körper geschieht

Bei einer Insektengiftallergie kommt es zu einer Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems. Bestimmte Stoffe im Gift von Insekten werden als „Feinde“ identifiziert und durch eine gesteigerte Immunantwort bekämpft.

Was viele nicht wissen: Die allergische Reaktion setzt in der Regel nicht direkt beim ersten Stich ein. Erst nach einer Phase der Sensibilisierung kommt es zur Entwicklung der Allergie. Insofern kann eine Insektengiftallergie auch bei Erwachsenen erstmals auftreten.

Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.